Die Wahl

Die Bundestagswahl ist am Sonntag, den 24. September 2017. Die Wahllokale sind von 8-18 Uhr geöffnet.

Wer an diesem Tag arbeiten muss oder im Urlaub ist oder wegen Krankheit oder Gebrechlichkeit nicht ins Wahllokal gehen kann oder einfach absehbar keine Lust hat, aus dem Haus zu gehen, kann – auch jetzt schon! – die superpraktische Briefwahl beantragen. Hier wird erklärt, wie das geht: http://www.gruene.de/service/briefwahl-jetzt-so-gehts.html?pk_campaign=briefwahl-bh-start

Wahlberechtigt sind grundsätzlich – bis auf bestimmte Ausnahmen – volljährige Deutsche Staatsbürger*innen. Wer es ganz genau wissen möchte: https://www.bundeswahlleiter.de/dam/jcr/2596ba8d-34e4-4c9b-a731-a27f8fb0618f/bundeswahlgesetz.pdf (§12 auf S. 10-11)

Und wie funktioniert die Wahl? – Man hat zwei Stimmen: Mit der Erststimme wählt man die/ den bevorzugte*n Wahlkreiskandidat*in. Wer hier die meisten Stimmen hat, zieht direkt in den Bundestag ein. Mit der Zweitstimme wählt man die bevorzugte Partei. Die Anzahl der Stimmen hier entscheidet darüber, wie viele Abgeordnete eine Partei im Bundestag hat.
Viele Zweitstimmen machen die Grünen stark!