Hospitation im Haus Maihälden

Auf Einladung des Forums Diakonie Enzkreis-Pforzheim (Aktion „Sichtwechsel für Landtagskandidaten“) habe ich heute vier Stunden lang im Haus Maihälden bei mir in der Nachbarschaft hospitiert. Dass Berufe im Alten- und Pflegebereich anstrengend sind, wusste ich irgendwie. Die psychische Belastung war mir dabei weniger klar. Aber auch nicht, wieviel Freude die menschlichen Begegnungen machen. Meine eigenen Berührungsängste mit alten, kranken und dementen Menschen waren nach wenigen Minuten verflogen. Ich bin entzückenden Menschen unter den Bewohner*innen begegnet; keinen namenlosen „Alten und Pflegebedürftigen“, sondern starken Persönlichkeiten mit spannenden Biographien. Wie herzlich und respektvoll die Pflege- und Betreuungskräfte mit ihnen umgehen, fand ich toll; auch wieviel Zeit sie ihnen widmen, trotz aller Bürokratie durch die vorgeschriebene Dokumentation.
Ein sehr bereichernder Nachmittag für mich – einen herzlichen Dank an alle, die mich dort begleitet und mir alles gezeigt haben!

Am Mittwoch, den 17.2. findet die öffentliche Abschlussveranstaltung der Aktion „Sichtwechsel für Landtagskandidaten“ statt, mit Diashow, Gesprächsrunden und Podiumsdiskussion – 19.30-21h im Diakonischen Werk Pforzheim-Stadt, Pestalozzistr. 2, 75172 Pforzheim

Und hier noch ein paar Eindrücke:

IMG_8662 IMG_8672 IMG_8677

->  Haus Maihälden

Verwandte Artikel